Über uns - vom wuschligen Chaos

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über uns




Herzlich willkommen bei 
uns, 
vom wuschligen Chaos



 
Nach unserem Glück zum Eigenheim Anfang 2011 wollten wir unser Leben noch weiter bereichern und haben uns intensiv mit den Hunderassen beschäftigt, welcher Hund würde wohl zu uns passen? Damals waren unsere zwei Kinder 3 und 6 Jahre, zudem hatten wir auch noch Katzen, also sollte es eine Hunderasse sein, die sehr Kinderlieb ist, die Reizschwelle sehr hoch ist, ein sehr gutes ausgeprägtes Wesen haben, ein Top Familienhund also. 
Das ist ja nicht einfach heutzutage und wir haben uns lange bei verschiedenen Hundeclubs erkundigt, sind an Hundeausstellung gegangen um die Hunde auch zu sehen und zu erleben.

Im  Februar 2011 war die Hundefachmesse Hund in Winterthur, wir wussten es noch nicht, aber dort haben wir uns schon insgeheim für den Leonberger entschieden. Wir dachten das sind aber riesige Hunde wie sie da am Stand liegten, das geht doch nicht einen solchen Hund zuhause, aber die Zeit würde uns eines Besseren belehren. Nach der Ausstellung hatten wir immer noch keinen Schimmer was zu uns passt. So machten wir uns weiter auf die Suche nach unserem Hund. 

Dann im November waren wir per Zufall auf der Homepage des Schweizerischen Leonberger Club und sahen eine Deckmeldung einer Hündin und haben uns spontan gemeldet um uns mal genauer zu erkundigen und auch für einen Welpen zu melden. Beim Züchter war es dann schnell um uns geschehen und haben uns in die Leonberger verliebt, die Züchter hatten bis dahin noch keine Klarheit ob die Deckung geklappt hat. Auch war es nicht klar ob das gutgehe mit unserem 3 Jährigen Sohn, da er mit den Hunden auf gleicher Höhe war. Doch die Befürchtung hat sich schon während dem Besuch verflogen, da er es super mit den Hunden gemacht hat. Für uns war es von da an klar dass es ein Leonberger sein musste, beim Gespräch mit den Züchtern war dann auch klar, dass es eine Hündin sein soll. Das Wesen und die Gutmütigkeit hat uns und die Kinder in den Bann gezogen, so dass wir uns für ein Welpen beworben haben. Nun begann das lange Warten ob die Deckung geklappt hat. Mitte Dezember kam dann die tolle Nachricht dass die Hündin Trächtig ist mit sechs Welpen, so war die Chance auf ein Welpen sehr gross. Bis zur Geburt der Welpen haben wir die Hündin noch ein paar Mal besucht um die Zeit des Wartens zu überbrücken.

Dann am 17. Januar 2012 um 12 Uhr ist unsere Akilah als zweites Welpen auf die Welt gekommen. Die ersten Fotos der Welpen kamen nun nach und nach zu uns, und mit jedem Welpen haben wir mitgefiebert. Ab dem 10. Tag durften wir das erste Mal die Welpen besuchen. Die Entscheidung welches Welpen es sei, wurde uns von den Hunden Abgenommen, der Welpe mit dem gelben Band hat sich uns ausgesucht und unser Herz erobert. So oft es nun ging haben wir die Züchter und die Hunde besucht. Dann nach 10 Wochen war es soweit und Akilah ist zu uns nach Hause gekommen und unser Alltag hat sich völlig geändert. 

Eigentlich wollten wir ja gar nicht Züchten wir wollten nur einen super Familienhund, plausch halber und für die Züchter notwendig, gingen wir am 3. Juni 2012 an die Clubschau des Schweizerischen Leonberger Clubs. Dort hat dann die Zucht den 3. Platz gemacht und zu aller Überraschung ist Akilah bei den Welpen auf den 4. Platz gekommen. Im September gingen wir dann nach Leonberg zur Ausstellung, ohne Erwartungen nur aus Spass mit den anderen Hundehalter der Zucht. Da die Überraschung, Akilah hat sich den 1. Platz erkämpft, waren wir Stolz und glücklich. Aber noch nicht überzeugte Züchter.

Da wir uns immer noch nicht mit den vielen Ausstellungen anfreunden konnten, haben wir auch nur Ausstellungen besucht, die wir als Familie besuchen konnten. 
Alle Austellungsresultate und Beurteilungen finden sie im Menü Akilah. 

Die Clubschau des Leonberger Club in Uster haben wir immer besucht, die Atmosphäre mit so 
vielen Hunden ist einfach genial und so friedlich. Dann an der Clubschau 2014 hat uns der Club doch nahegelegt ob wir nicht Züchten wollen, und ehrlich gesagt war es für uns schon seit 2013 klar dass wir mit Akilah etwas machen werden. Aber bis man Züchten kann ist es ein längerer Weg. Wir haben dann unseren Zuchtnamen beantragt, durch die Zuchtkommission unser Zuhause abnehmen lassen und dann natürlich die Zuchttauglichkeitsprüfung von Akilah 
abwarten.
Im Oktober 2014 hat Akilah die Zuchttauglichkeitsprüfung mit Vorzüglich bestanden.
Auf den Sommer 2015 planen wir unseren ersten Wurf.
Unser Ziel der Zucht ist es das gute Wesen weiterzugeben, die Gesundheit steht an erster Stelle. Die Welpen wachsen in einer Familiären lebendigen Umgebung auf.

©Webdesign by vom Wuschligen Chaos
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü